ÜBER MICH

Giovanni Gorla wurde 1995 in der Nähe von Mailand geboren. Mit zwölf Jahren bekam er seine erste Flötenlektion und 2015 diplomierte er mit Auszeichnung am Conservatorio di Musica „Giuseppe Verdi” di Milano. Nach dem Abschluss seiner mailändischen Ausbildung führte er sein Studium bei Philippe Racine, Sabine Poyé-Morel und Haika Lübcke (Piccolo) an der Zürcher Hochschule der Künste weiter, wo er den Master in Performance sowie den Master in Musikpädagogik mit Erfolg absolvierte.

Ausserdem besuchte er Meisterkurse bei János Bálint, Peter-Lukas Graf, Rachel Brown, Matthias Ziegler, Mario Caroli und Silvia Careddu.

Mit fünfzehn Jahren weihte er seine professionelle Karriere auf der Bühne mit dem Orchestra sinfonica del Conservatorio di Milano ein und seitdem spielt er in verschiedenen schweizerischen und italienischen Orchestern. Er arbeitete mit berühmten Solisten und Dirigenten unserer Zeit, wie Pierre-Yves Artaud, Thomas Grossenbacher, Bernard Haitink und Johannes Schlaefli, mit denen er in einigen der schönsten Theater und Konzertsälen Europas aufgetreten ist.

Ausserdem nahm er als Solist und in diversen Kammermusikformationen an vielen musikalischen Festivals und Veranstaltungen teil, darunter EXPO, MITO und Milano Musica.

Neben seiner Konzerttätigkeit arbeitet er mit zeitgenössischen Komponisten in Zürich und Mailand und hat einige von ihren Werken für den italienischen Sender RAI aufgenommen. Ausserdem ist er Preisträger diverser nationaler und internationaler Musikwettbewerbe.

Prägend für seine pädagogische Berufung war die Zusammenarbeit mit dem Kindertheater Trebbo Mailands, an deren Projekten für die musikalische Förderung der Kinder er aktiv teilnahm.

Seit 2015 ist Giovanni als Musiklehrer und -pädagoge tätig und organisiert Familienkonzerte und Projekte für die Musikerziehung von Kindern und Jugendlichen.

  • Facebook
  • YouTube